Home
News
Das Unternehmen
Service
Kontakt
Downloads
Stellenangebot

Impressum

Geschichte

Schuler heute

Technik

Unser Team

  Schuler heute

Die Schuler Rohstoff GmbH bietet seinen Kunden als Komplettentsorger vielfältige Entsorgungsmöglichkeiten. Selbstverständlich sind auch kompetente Beratung, umfassender Service sowie die Rechtssicherheit für unsere Kunden. Die Abnehmer können sich auf qualitativ hochwertiges Material verlassen.

 
Standorte
Philosophie
Leistungsübersicht
 
 
Mit zwei Produktionsstandorten in Deisslingen und Singen, den Beteiligungen am Shredderwerk Herbertingen, der RECON GmbH in Deisslingen ist die Schuler Rohstoff GmbH ausreichend gerüstet um ihre führende Wettbewerbssituation zu sichern.

Bei der Gestaltung der Produktionsstandorte stehen produktionstechnische Effizienz und der Umweltschutz im Vordergrund. Die Anlagen sind nach BimschG genehmigt und erfüllen gerade hinsichtlich dem Schutz des Grundwassers, der Reduzierung der Abwasserbelastung und dem Lärmschutz die Anforderungen an einen Produktionsstandort nach den gültigen technischen Anforderungen.

Die Betriebe in Deisslingen und Singen sind mit einem modernen Fuhr- und Maschinenpark ausgestattet. Sie erfüllen alle Anforderungen an die heutige Aufbereitungstechnik. Geräusch- und Schadstoffemission werden gemäß dem Stand der Technik minimiert.
Die Sekundärrohstoffe werden in erster Linie über die Schiene zu den Abnehmern transportiert. Eigene Gleisanschlüsse und Rangierloks ermöglichen eine hohe Kapazität für die Bahnverladung.

Hauptbetrieb Deisslingen
Aus kleinsten Anfängen heraus entwickelte sich durch den unermüdlichen Einsatz der Familie Schuler das Unternehmen in Deisslingen zu einem der führenden mittelständischen Unternehmen der Branche in Baden-Württemberg.
Deisslingen ist der Stammsitz der Firma Schuler. Hier hat August Schuler mit dem Wertstoffhandel begonnen und mit dem Kauf des heutigen Betriebsgrundstücks am Deisslinger Bahnhof die Voraussetzung für die heutige Größe des Unternehmens geschaffen. Die Hauptverwaltung ist in Deisslingen angesiedelt. Auf 42.000 qm Fläche werden jährlich ca. 150.000 Tonnen bearbeitet und umgeschlagen. Hier stehen auch 16 LKW mit Absetz- und Abrollkippern sowie Ladekrane für den Transport des Materials zur Verfügung.
Insgesamt 57 Mitarbeiter arbeiten zur Zeit am Standort Deisslingen. Der Betrieb ist nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz genehmigt.
Zentrale: Michaela Schrader Michaela Schrader

Filiale Singen
Als einer der modernsten Betriebe für die Bearbeitung und Verwertung von Eisenschrotten, legierten Schrotten und NE-Metallen in Baden-Württemberg wurde diese Anlage der Schuler Rohstoff GmbH nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz genehmigt.
Bereits 1952 gründete die August Schuler GmbH in Singen am Hohentwiel eine Filiale. Im April 2001 bezog die Gesellschaft ihren neuen Standort in der Werner-von-Siemens-Straße 9 mit neuer Schrottschere, Paketierpresse und Spänetrennanlage. Die gesamte Fläche ist mit einer Grundwasser-Schutzfolie abgedichtet. Alle Abwässer werden durch eine eigene Behandlungsanlage erfasst, das Dachwasser dient als Nutzwasser. Eine 130 Meter lange und 5,5 Meter hohe Sichtschutzwand garantiert den umliegenden Betrieben Lärmschutz.
Das Areal von 38.000 qm und die Anlagen, an denen 34 Mitarbeiter für einen reibungslosen Betrieb sorgen, lassen eine Produktionskapazität in Höhe von 150.000 Tonnen pro Jahr zu. (Bildquelle: Stanko Petek www.luftbild.com)
Zentrale: Marlene Daus Marlene Daus
 
SCHULER ROHSTOFF